Samstag, 15. September 2012

Eine Mitbringsel-Windbeuteltorte zur Geburt

Hallo ihr Lieben,
EEENNDLIIIICHHHH!!!
Die Windbeuteltorte - endlich konnte ich sie machen! Mit allen Zutaten und genau nach Rezept!
Und sie war seeeehr, SEEEHR lecker!
Nach meinem letzten Reinfall war ich umso glücklicher! Bei dem Reinfall hatte ich nicht alle Zutaten zuhause und habe dann "Ersatzzutaten" genommen - was total in die Hose ging.. bessergesagt in den Müll!



Meine Freundin hat ihr zweites Söhnchen zur Welt gebracht und der neue Erdenbürger sollte auch anständig begrüßt werden!
Dass ich das WILLKOMMEN falsch geschrieben habe, habe ich leider ein wenig zu spät gemerkt, ehrlichgesagt erst eben auf den Bildern!!!! :)

Ich hatte mir bei meiner letzten Bestellung auf taart en decoratie diese tolle Baby Module aus Silikon bestellt und mich schon gefreut, sie bei meiner nächsten Babytorte zu benutzen!
Da der Besuch spontan ausgemacht war, habe ich es nicht mehr geschafft Blütenpaste bzw. Modellierfondant herzustellen. Hatte zwar noch gekauften Fondant, der wird aber nicht hart und ist somit ungeeignet. Ein blaues Baby sieht eh nicht besonders berauschend aus!!! :)
Das Einzige was mir übrig blieb, war, mit Icing zu verziehren!

Die Torte hatte ich schon am Abend vorher fertig gestellt und mit Fondant umhüllt.
Ich war schon ein wenig spät dran und nachdem ich unser Schulkind weggebracht hatte, wollte ich eigentlich gleich los, aber die Torte musste noch verziehrt werden!
"ACHHHHH, das ist ja schnell gemacht!", dachte ich zumindest!!!
Wenn man schon ein wenig in Eile ist, ist es schwierig ein ruhiges Händchen zu wahren. Noch schwieriger ist es, ein ruhiges Händchen zu haben, wenn ein zappeliges und nörgelndes Kind an einem rumzippelt - was man auch leider an der Torte ein wenig sieht.
Aber ich wollte nicht mit einer leeren Fondant umhüllten Torte kommen, also ist das besser als nichts. Trotzdem ärgert es mich, dass die Torten am Ende nie so aussehen, wie ich sie mir vorgestelle!!!

AAAAAAABER sie hat wirklich gut geschmeckt!!!
Und das hat mich riesig gefreut. Und machen werde ich sie auf JEDEN FALL wieder.
Sie ist viel einfacher und schneller gemacht, als sie aussieht!

Das Rezept, wie schon mal erwähnt, wurde im Tortentalk.de hoch gelobt und Valentina von cooking and fun by valentina hat sie auch schon einige Male gemacht. 
Von ihr habe ich auch das Rezept.
Für den Boden braucht man einen normalen Biskuitteig. Valentina hat auch zwei Rezepte für einen Biskuitteig dazugegeben (siehe zum Beispiel bei der Knöpfchentorte).
Ich habe aber ein recht gutes Biskuitrezept, das mir sehr gefällt und daher muss ich auch nicht unbedingt ein neues ausprobieren.

Buiskuit-Teig:
6 Eier trennen.
Das Eiweiß steif schlagen.
200 g Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Das Eigelb und      
3 EL Zitronensaft unterrühren.
80 g Speisestärke mit
80 g Mehl,
50 g gemahlenen Haselnüssen und
1 Pk Backpulver vermischen und die Ei-Zuckermasse vorsichtig unterheben.
(zitro-saft und haselnüsse können auch weggelassen werden. dann 100g speisestärke und 100 g mehl nehmen!) 

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30  min backen.

Den ausgekühlten Biskuit schneiden, um den Boden ein Tortenring spannen.
Auf den Tortenboden Marmelade streichen (es gehen auch frische Beeren oder Rote Grütze)




Nun kommen die noch gefrorenen Windbeutel drauf.



Rezept für die Creme: (Originalrezept)
1 Becher Schmand und
3 EL Gelierzucker (1:1)  verrühren.
1 Becher Schlagsahne mit
1 Pk. Sahnesteif und
1 Pk. Vanillezucker steif schlagen und zu dem Schmand geben.
Fertig! ( benötigt wird doppelte bis 3-fache menge!!!)

Meine veränderte und weniger süsse version:

3 Becher Schlagsahne                                in eine große Schüssel geben,
4 Pk Sahnesteif                                            und 
3 Pk Vanillezucker                                       vermischen. Sahne Steif schlagen und  
                                                                    Sahnesteif/Vanillezucker einriseln lassen.
2 Becher Schmand                                    mit
3 El Gelierzucker 1:1                                 und
1 Pk Sofortgelatine (RUF)                          mixen und mit Sahne verrühren.
Fertig!

Diese Creme dann über die Windbeutel verteilen. Auf die Creme kommt wieder ein wenig Marmelade. Und bevor der Tortenboden aufgesetzt wird, kommt noch eine Prise Liebe darüber. :)


 


Nun muss die Torte gekühlt werden!
Bevor der Fondant drauf kommt, habe ich die Torte mit Buttercreme eingestrichen.
Habe schon alle möglichen Buttercreme Rezepte ausprobiert... und wenn es wirklich schnell gehen muss, verwende ich immer dieses:

 1 Pk weiche Butter mit
1 Pk Puderzucker mixen. Fertig.

Diese versuche ich dann so dünn wie möglich aufzutragen.
Bevor der Fondant drauf kommt nochmal kühl stellen!

Das Icing mache ich aus einem Eiweiß, welches ich steif schlage und mit ca. 1 Pk Puderzucker mixe. Je nach dem, welche größe das Ei hat. Das Icing muss leicht fest sein, die Spitzen müssen dabei stehen bleiben!


Das war es auch schon!
Ein schönes Wochenende wünsche ich allen.

Liebe Grüße
Irina

Kommentare:

  1. oh, die ist aber hübsch,
    wieder ein Rezept, was ich mal testen sollte :o)

    galz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir. ja das solltest du wirklich. ich war auch ganz begeistert!
      lg

      Löschen
  2. und ob ! das hab ich mir auch gedacht als ich das rezept gelesen habe !

    AntwortenLöschen
  3. ich versteh das mit dem Biskuit nicht ganz, hast du den auf einem blech gemacht oder in der Springform? wo kommt der Biskuit her den du als Rand genommen hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://backenmiteinerpriseliebe.blogspot.de/2012/11/torten-fondanttauglich-machen.html

      schau mal hier

      Löschen
    2. Ohh Danke schön:-)

      Löschen
  4. Hallo, eine ganz tolle Seite hast du hier. Wunderschöne Kuchen. Nun hab ich eine Frage zu der Haltbarkeit, wegen der gefrohrenen Windbeutel. Wie sieht dein Zeitplan aus wenn du den Kuchen backen, füllen , mit Fondant überziehen und dekorieren musst? vielen dank im Vorraus ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi, sorry für die späte antwort. also jenachdem welche fruchtfüllung du dazu machst. bei marmelade kann es ruhig 3-4 tage stehen. wenn nicht sogar 5..bei uns sind sie spätestens am folgetag komplett weggenascht, aber wenn du frische früchte dazunimmst, sollten es max 3 tage sein. lg

      Löschen
  5. Hallo, welche springform Größe hast du für die Torte verwendet? Lg Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann ich dir leider nicht sagen.habe eine verstellbare genommen...die Torte war auch recht klein! ca 17 cm durchmesser

      Löschen

.