Sonntag, 4. November 2012

Zur Taufe ganz in rosa und mit einer Rose

Hallo ihr Lieben,
Windbeuteltorte die sechste ist dran :)

Die kleine Tochter einer Freundin wurde heute getauft.
Zum großen Fest hat sich meine Freundin dann eine Tauftorte von mir gewünscht.
Und meine Windbeuteltorte wollte sie auch gerne mal probieren.

Bei der Gestaltung durfte ich mich austoben wie ich es wollte... auch wenn ich bis zuletzt keine genauen Vorstellungen davon hatte, wie ich sie denn selbst eigentlich gerne haben würde..

"Es wäre nur schön, wenn da ein Kreuz drauf wäre, sowie der Segensspruch und vielleicht auch noch das Datum!" 

Baby und die große Blüte, die mehr oder weniger eine große Rose darstellen sollte, habe ich am Abend zuvor fertig gemacht. Sowie alle Buchstaben ausgestochen, kleine Röschen und das Kreuz modelliert.

Ich habe mir tagelang den Kopf zerbrochen wie ich die Torte an der Seite dekoriere..
nur der Spruch ist ein bisschen mager, aber wieder diese Pünktchen zur Girlande drauf tupfen?! Das habe ich schon einige Male gemacht und es sollte etwas neues sein... und außerdem passt es auch nicht so gut auf eine Babytorte..

Mein Kopfzerbrechen hat sich als überflüssig erwiesen! Denn nachdem ich die Torte, die ich davor sowas von gründlich und akkurat mit Buttercreme eingestrichen habe, mit Rollfondant , den ich mir diesmal bestellt hatte, aufgelegt hatte..... ist er an den unteren Rändern aufgerissen!!! ZUM HEULEN... dachte ich nur...  zuviel glatt streichen mit dem Fondantglätter  wollte ich dann auch lieber nicht mehr, um nicht noch mehr Schaden anzurichten....

Eigentlich wollte ich ganz unten am Tortenrand mit einem feinen Perlenrand abschließen...
da der Fondant aber an einigen Stellen bis zu einer Höhe von drei cm eingerissen ist , musste ich mir was anderes überlegen.. "Einen Rüschchenrand am oberen Rand anbringen", dachte ich mir zuerst.. "Zur not", dachte ich mir dann, "werde ich diesen lieber unten anbringen! Schön in drei Lagen, um möglichst viel von den Rissen zu verbergen...oder auch alles" ;-)
Und es hat wunderbar geklappt! Mein Tag war wieder gerettet!
Das Datum habe ich zum Schluss, mit der Hand, draufgeschrieben.

Hier die Fotos:












Diesmal habe ich auch gut mit Fotos festgehalten, wie man Torten fondantauglich macht und werde es später reinstellen!

Zum Schluss möchte ich der kleinen, süßen und überaus hübschen Mila wünschen, dass Sie von Gottes Gnade erfüllt wird, dass er Sie segnet und bewahrt auf all ihren Wegen! Und das nicht nur die nächsten Jahre, sondern auch, und VOR ALLEM, dass sie sich auch später bewusst dazu entscheidet.. ein Leben nach Gottes Willen zu leben, Ihn kennen und lieben lernt! Dass sie ein Segen und eine Bereicherung für ihre Familie und ihre Freunde ist!

Liebe Grüße
Irina

Kommentare:

  1. Die Torte ist wunderwunderschön!!!!!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, fantastische Torte!Meinen Respekt!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irina,

    wie hast du das Baby gemacht? Ist das auch aus Fondant? Vielen Dank schon mal für deine Antwort :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi. das baby ist aus blütenpaste gemacht. aber kannst es auch 50:50 mit fondant mischen....nur fondant könnte schwierig werden, wegen der feinen gesichtszüge und so. aber kannst es mal versuchen! für das baby selbst gibt es eine silikonform! so ziemlich auf jeder backseite zu finden! Lg irina

      Löschen
    2. Oh super vielen Dank!! Ja die Silikonform hab ich schon gefunden, ich wusste nur nicht aus welcher Maße ich das Baby am besten mache. Vielen Dank! Deine Seite ist echt super :)

      Löschen
  4. Hallo, ich kann die Bilder leider nicht sehen, was muss ich tun?

    AntwortenLöschen

.