Sonntag, 21. April 2013

Besuch von Lieblingsfreundin mit Cupcakes

Hallo ihr Lieben,
letztes Wochenende hatte ich ganze DREI Anlässe um zu backen.... davon ZWEI Torten,
naja eigentlich sollten es drei werden..... aber dazu später mehr!

Am Freitag vor einer Woche bekam ich Besuch von meiner besten Freundin...hört sich ansich nach nichts besonderem an.. Aber leider wohnen wir fast 2 Autofahrtstunden voneinander enfernt und jeder von uns hat auch bereits 3 kleine Kinder, somit ist ein Besuch nicht so oft möglich! Umso schöner war es dann, dass es wiedermal soweit war!!!!

Für Sie habe ich bereits einige Torten und Cupcakes gebacken (z.b. diese Geburtstagstorte für ihren zweiten Sohn , Geburtstagstorte für Awi, oder diese Torte zur Babyshower, oder das hier , ....) Sie hat mir auch damals zu meinem Geburtstag die Blumendeko gemacht! siehe hier: Geburtstagblog 
Na jedenfalls hat sie sich nicht nur auf mich gefreut, sondern auch auf was gebackenes von mir... :D Und ich bin einfach nicht mehr zum backen gekommen, vor lauter aufräumen (und Kinder!) Sie war dann sooooooooooooooo enttäuscht und traurig, dass ich kurzerhand spontan was gemacht habe! Während die Kinder zusammen gespielt haben und wir miteinander erzählt haben, wurden nebenbei Cupcakes aus meinem neuen Cupcakebuch (ein Geschenk von ihr) gemacht!
Das Rezept hieß : "Einfache Vanille-Cupcakes"
Allerdings habe ich es ein wenig verändert...

Für 24 Stück:

250 g    weiche Butter    und
180 g    Zucker               sowie
2 Pk      Vanillezucker    solange miteinander mixen bis eine helle und luftige Masse ensteht.
                                 
Nach und nach
4 Eier                             unterrühren.
100 g Mehl                    und
120 g gemahlene Haselnüsse mit
1 Pk Backpulver          vermischen und vorsichtig unterrühren.
2 EL Milch (oder Naturjoghurt - welchen ich dann genommen habe) dazu geben.

Hier habe ich dann zuerst 12 Muffinförmchen zu 3/4  gefüllt.

Nun im vorgeheizten Backofen (Umluft) 180 °C  15-20 min backen.


Dann habe ich in den restlichen Teig ca. 5 EL Ovomaltine eingerührt. Man kann aber auch Kaba oder ungesüßten Kakao nehmen.

Ein zweites Backblech, mit 12 Förmchen ausgelegen und nun die Schokoteigmasse in die restlichen Förmchen verteilen .
In jedes mit Teig gefüllte Förmchen habe ich dann noch ein Karamell-Schokobonbon gedrückt.
Allerdings ist das während des backens auf den Boden gewandert und nach dem backen und abkühlen wurde die Karamellcreme recht hart und klebte auch an den Förmchenboden... also keine Idee zum nachmachen!

In die gebackenen hellen Cupcakes habe ich eine Mulde mit einem Teelöffel ausgehöhlt und diese dann mit frischen Erdbeeren und Erdbeertortenguss gefüllt sowie wie hier bei den "unglaublich leckeren Erdbeercupcakes".

Hier habe ich dann auch wieder ein Cheesfrosting gemacht. Ffür die hellen Erdbeercupcakes kam neben der Butter, dem Puderzucker und dem Frischkäse noch Vanillepaste dazu.
Und auf die Schokocupcakes kam ein Schokofrosting, hier für habe ich in das restliche Cheesefrosting Kaba und Ovomaltine (ähnlich wie Kabapulver) dazu gemixt.






Die helle Creme habe ich noch sehr "sparsam" aufgespritzt, weil ich mir Sorgen gemacht habe, dass es nicht mehr für die Schokocupcakes reicht!
Aber das war letztendlich auch egal, weil ich versehentlich nur die Hälfte vom Frischkäse genommen habe als sonst und das Frosting eher eine Buttercreme und damit viel zu "fettig" war! Die haben wir dann auch wieder abgekratzt :-/ Naja, passiert.......

So konnte ich Awi dann doch noch glücklich machen ;)
Und es blieben sogar noch welche übrig, die ich ihr dann auch mitgeben konnte!!


Ach, schön war es... für mich auch ohne Cupcakes, aber was tut man nicht alles für seine Lieben :D :D :D


Liebe Grüße
Irina



1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus der Schweiz zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen

.